|Ein mega DIES, trotz des mäßigen Wetters. Vielen Dank an euch alle, ihr wart toll.|

Ab zur Galerie

Getting updated

Das war der
Dies
Academicus

Sonne, Spaß und gute Laune beim DIES!

 

Endlich war es wieder so weit: Nach drei Jahren Pause hat der DIES Academicus, das Sport- und Kulturfest der Universität Göttingen, stattgefunden. Seit vielen Jahren ist das beliebte Sportfest das Sommer-Highlight in Göttingen und wird von mehreren Tausenden Studenten besucht. Hierbei stehen Sport und Spaß den ganzen Tag im Mittelpunkt und es wird bis in den Abend rein gefeiert. Neben zahlreichen sportlichen Turnieren und Spielen können die Besucher auch ein Bühnenprogramm mit Live-Musik und Tanzshows bestaunen.

Jubel beim Fußball und viele Mitmachaktionen

Bereits am Morgen versammelten sich die ersten Studenten am Sportcampus, um in den Tag zu starten. Zahlreiche Pavillons wurden auf der Wiese aufgebaut und kleine Pools, um die Getränke zu kühlen. Los ging es dann um 11 Uhr mit den Fußballturnieren, welche bis in den Abend große Zuschauermengen anzogen. Mit lustigen Mannschaftsnamen und ausgefallenen Kostümen lagen sich die Teammitglieder in den Armen und feierten ihren Sieg. Schaulustige konnten nicht nur das Fußballturnier beobachten, sondern auch selber bei vielen kleinen Spielen aktiv werden. Auf der sogenannten Spielwiese konnte sich jeder beim Bungee-Jumping oder Bullriding austoben. Auch Dosenwerfen und Hufeisenwerfen standen auf dem Programm. Besonders gut kam das Bier-Curling an. Hier mussten die Bierkrüge so weit wie möglich über den Tisch geschoben werden, um die höchste Punktzahl zu erreichen.

Ein vielfältiges Angebot 

Wer noch genug Energie über hatte, konnte seine sportlichen Fähigkeiten beim Liegestütz-Wettbewerb oder der Plank-Challenge zeigen. Dabei erwarteten die besten Teilnehmer tolle Gewinne als Belohnung. Weitere Aktivitäten wie Beer-Pong, Frisbee werfen und ein Mario-Kart-Rennen auf der Wii sorgten für Stimmung. Auch eine Slack-Line und viele Spike-Ball-Netze wurden aufgebaut. Neben den Ständen vom Hochschulsport wurden auch einige weitere Informationsstände angeboten. So waren zum Beispiel Greanpeace oder Queeres Zentrum beim DIES vertreten. Diese lockten die Studenten mit Dosenwerfen, einem Glücksrad oder Freigetränken. Zudem war den ganzen das Tag Awareness-Team vom Hochschulsport unterwegs, um so ein Zeichen gegen Diskriminierung zu setzen.

Live Musik, Shows und Partystimmung

Um 14 Uhr war es Zeit für den nächsten Höhepunkt: Die Eventbühne wurde eröffnet und begeisterte mit einem vielfältigen Programm die Zuschauer. Verschiedene Tanz- und Kampfkunstgruppen zeigten ihr Können und sorgten für eine ausgelassene Atmosphäre. Zudem wurde die Steet Stage eröffnet, auf welcher verschiedene Künstler mit Live-Musik die Stimmung einheizten. Weiter ging es mit dem Break Dance Battle, bei welchem die Tänzer jubelnd vom Publikum angefeuert wurden. Doch nicht nur auf den Bühnen wurde Musik gespielt. Einige DJs legten auch auf der Wiese auf und eröffneten so den Dance Floor.

Sportliche Höhepunkte bei den Turnieren

Zeitgleich fiel der Startschuss für die nächsten Turniere. Verschiedene Mannschafften traten bei strahlendem Sonnenschein beim Roundnet, Volleyball und Basketball gegeneinander an. Diese wurden freudestrahlend von ihren Freunden angefeuert. Auch die Turniere beim Air-Badmintons, Tennis und Dodgeball sorgten für Begeisterung. Ein weiteres Highlight war das Human Table Soccer Turnier, bei welchem die Studenten selber in einem XXL-Tischkicker-Feld gegeneinander antraten und menschliches Tischfußball spielten.

Für die Verpflegung war natürlich auch gesorgt. Mehrere Food Trucks versorgten die Besucher mit Pommes, Bratwurst, Falafel und Eis. Somit war für eine Stärkung nach dem ganzen Sport gesorgt. Auch die die Getränke Stände versorgten alle mit Bier und Softdrinks. Zudem hatten die Stadtwerke Göttingen eine Wasserstation aufgebaut, an welcher sich jeder kostenloses Wasser abholen konnte.

Heiße Reifen, starke Teams – Klimmzüge als Sundowner

Als weiteres Highlight startete ab 16 Uhr das rasante Bobby Car Turnier. Hierbei traten je Lauf vier Personen gegeneinander an und bretterten auf einem Bobby Car den Hügel beim Roxx herunter. Kurz danach konnte jeder seine Stärke beweisen und beim legendären Kehrmaschinen-Pulling antreten. Dabei musste ein Team aus 4 Personen die Kehrmaschine der Göttinger Entsorgungsbetriebe über eine Distanz von 25 Metern ziehen. Unter lautem Beifall wurden hier neue Rekorde gebrochen. Der krönende Abschluss des Tages war wie immer der Klimmzugcontest. Eine Masse an Personen versammelte sich vor der Bühne und feuerte bei der allmählich untergehenden Sonne die Teilnehmer an. Die atemberaubende Atmosphäre erreichte in der letzten Runde einen Höhepunkt. Mohammad schaffte 47 Klimmzüge und Charly überzeugte im Finale mit 21 Klimmzügen  – beide freuen sich über 12 Monate gratis trainieren im FIZ.

Wir sagen Danke!

Ein wundervoller Tag ging somit zu Ende. Wir bedanken uns nochmals für eure großartige Stimmung und Bereitschaft. Ein großes Dankeschön geht auch an alle Volunteers und Helfer raus, welche diesen Tag erst ermöglicht haben.

DIES 2022
in der Presse

Beitrag des Göttinger Tageblatts

Zum Artikel

Beitrag der HNA

Zum Artikel

Unsere
Partner